Seite wählen

Aktuelle Dekoration

06. Januar 2020 bis zum 27. Januar 2020

                             Foto: Frances Koopmann-Grimm

Frances Koopmann-Grimm
Seit dem Jahre 2oo8 malt sie gegenständlich Bilder mit Ölfarbe und Acryl, wobei ihr die norddeutsche Landschaft die herrlichsten Motive schenkt. Aber auch die abstrakte Malerei bietet schier unbegrenzte Möglichkeiten. Mit Hilfe von u.a. Zement, Kleber, Marmormehl, Sand, Pigmenten, Acryl und unzähligen Naturmaterialien entstehen ihre Gemälde.   Die Struktur und Farbwahl bilden die Grundlage und dann entstehen mit viel Wasser Landschaften und Farbgebungen die bei jedem Mal auch etwas von „Abenteuer“ mit sich bringen. Fertig ist das Bild, wenn das Auge sich darin wohlfühlt.

Kommende Dekorationen

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Gewesene Dekorationen

Vom 09. Dezember 2019 bis 06. Januar 2020

Foto: J.P.Tschuschke


Jens -Peter Tschuschke
Das Wasser ist für ihn das entscheidende Element von Leben. Ihn reizt die Lebendigkeit und Ambivalenz dieses Naturelements; das Meer in seiner Schönheit und Freiheit aber auch in seiner tiefen Abgründigkeit und Indifferenz erscheint ihm als ein Spiegel unseres Selbst, eingebunden in die Flüchtigkeit eines ständigen Wechselspiels voll Licht, Farbe und Bewegung. Seine Aquarelle entstehen überwiegend pleinair, d.h. draußen direkt Vorort im natürlichen Umfeld und Licht und werden später im Atelier nachbearbeitet. Die ausgestellten Aquarelle zeigen Motive aus Hamburg und Venedig .

18. November bis 08. Dezember 2019

ENGELBIESTER von Karin Baron

„Engelbiester“ mit Charakter aus Strandgut.

Ob sie kurzsichtig in die Welt blicken, schlecht gelaunt oder einfach gar nicht – die Biester haben Charakter. Nicht nur fliegen können sie , sondern auch schwimmen, denn jahrelang haben sie sich in den norddeutschen und dänischen Gewässern herumgetrieben. Ebenso wie Karin Baron selbst. Seit 30 Jahren lebt die Kinder-und Jugendbuchautorin in Hamburg und ist mittlerweile leidenschaftliche Seeräuberin. In den „Engelbiestern“ haben ihre literarischen Kreaturen eine handfeste Entsprechung gefunden.

28.Oktober bis 18.November 2019

Foto: Friederike Bradtmüller

Glück im Rentenalter: Neu lernen, üben und sich steigern Als Neustarter (mit 68 Jahren) und relativer Frischling unter den Malkünstlern werde ich nun mit 75 Jahren von Anerkennung „verfolgt“. Ich freue mich, dass ich mein Rentnerdasein so gut nutzen kann. Es ist nicht nur wichtig, dass man Spaß am Malen hat, ganz entscheidend ist die Reaktion der Betrachter – sollen die Bilder unters Bett oder im Keller verschwinden – oder kommen die Motive gut an? Wie ist es mit den Farben und Lichteffekten und bringen sie gute Laune? Ist der Kontakt vom Bild zum Betrachter hergestellt? Fröhliche Bilder, bunte Bilder, mal naturgetreu, mal modern gemalt – die Reaktionen und die Kommentare der Betrachter sind mir wichtig. Gerne schlage ich mir auch weiterhin die Nacht um die Ohren und vergesse die Zeit, denn es kommt so enorm viel Unerwartetes zurück.

07. Oktober bis 28. Oktober 2019

Maren Goericke

Foto: Maren Goericke

Die Liebe zum Wasser wurde Maren Goericke bereits mit in die Wiege gelegt. Angefangen in der freien Natur beim Segeln, malt sie heute häufig auch im Atelier. Sie liebt es, alles rund um die Küstenlandschaft zu malen. Ihre Bilder spiegeln ihren persönlichen Blick auf und über das Meer wieder. Bevorzugtes Material sind Acryl- und Ölfarben auf Leinwand. Aquarelle benutzt sie auch immer wieder gern. Grundlage für Ihre Bilder sind die eigenen Skizzen oder Fotos von ihren Reisen an unseren Küsten.

16.September bis 7.Oktober 2019

Dagmar Bison liebt es als Wortakrobatin unterwegs zu sein und lässt ihre Kreationen nicht nur zu Papier nieder, sondern verwandelt damit auch echte Elbtreibhölzer zu anmutenden Kompositionen…Sie dürfen gespannt sein.

Foto: Dagmar Bison

Kategorien