Seite wählen

Aktuelle Dekoration

Vom 23.Januar bis 13.Februar 2023 Sabine Franke

„Floral PhotoArt“

Die Natur ist meine Inspiration und die Fotografie meine Passion!

Hier kann ich die Vielfältigkeit der Natur mit der Kamera festhalten und bin so zu einer „Sammlerin“ von kleinen zauberhaften Motiven geworden, die oft im Verborgenen liegen.

Meine Bildidee entsteht zuerst im Kopf, dann in der Kamera. Hier spielt für mich die Auseinandersetzung mit dem Motiv vor dem Auslösen eine besondere Rolle. Dabei stehen Perspektive, Farbe, Struktur und Detail im Fokus. Letztlich ist die Kamera nur ein Werkzeug zur Umsetzung einer kreativen Bildidee.

„Niemand sieht die Welt auf die gleiche Art und Weise –

jeder hat seine eigene Wahrnehmung.“

Kommende Dekorationen

Vom 13. Februar bis zum 06. März 2023

Foto: Ulrike Kühns

Die Hamburgerin Ulrike Kühns fühlt sich schon immer zum Wasser hingezogen.

Seit einigen Jahren hat sie ihre Liebe zur Malerei

durch diverse Kurse intensiviert und malt vorwiegend in gegenständlicher

Manier. Inspirationen holt sie sich von der Elbe bis nach Sylt,

von der Schlei bis nach Südfrankreich. Ihre Bilder kommen vorzugsweise in

Acryl, auf Leinwand oder Holz, zur Ausführung. Besonders

angetan haben es ihr momentan kleine Formate.

Zu sehen in der Papierwerkstatt Andrea Schaper, Rosenhagenstr.2 und ab 13.2.

im Brillenhaus Blankenese.

Gewesene Dekorationen

Vom 02. Januar 2023 bis zum 23. Januar 2023

Foto: Sandra Gebhardt-Höpfner

Sandra Gebhardt-Höpfner ist eine erfahrene, international verkaufende Künstlerin aus Hamburg. Ihre Bilder wurden in vielen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt.

Sandra Gebhardt-Höpfner liebt alles, was Wasser, Wasserlilien, Natur und Licht involviert. Ihre Leidenschaft, Momente aus der Natur für den Betrachter für immer auf Leinwand festzuhalten, treibt sie an. Malen ist für Sandra Gebhardt-Höpfner, wie das Öffnen einer geheimen Tür zu ihrer ganz eigenen aufregenden Welt. Die Staffelei wartet auf sie und zu malen gibt ihr Stärke und macht sie glücklich.

Sandra Gebhardt-Höpfner: „Ich gebe all meine Liebe und Freude in meine Arbeit und bin mir sicher, dass meine Bilder all dies auch in ihr neues Zuhause mitnehmen. „

Vom 05. Dezember 2023 bis zum 02. Januar 2023

Foto: Helen Blasko

Helen Blasko kreiert ihre kreativen und wilden Bilder auf Keilrahmen in mehreren Schichten mit Hilfe von Spachtel und Pinsel. Gerne malt sie direkt in der Natur und lässt sich von den Elementen der Naturgewalten inspirieren und es entstehen bunte Farbkompositionen aus abstrakten Formen, Flächen und Schichten.

Auch kreiert sie süße Vogelszenen mit Hilfe von Holzstücken vom Elbufer und setzt diese mit Steinen und Muscheln aus Spanien zusammen. Die Bilder laden zum träumen ein, da der Betrachter zum Beispiel in eine romantische Nachtsituation eintaucht. 

15.November bis 5.Dezember 2022 Christine Grandt

Treibholz hat einen unvergleichlichen Duktus. Aus diesem Material kreiert Christine Grandt maritime Miniaturen, die den Betrachter einladen, von Ferientagen am Meer zu träumen. Die bezaubernden Skulpturen entstehen aus Fundstücken, die die Künstlerin an europäischen Küsten und auch am Elbstrand aus dem Wasser fischt. Jede Szenerie verblüfft durch ihre erzählerische Gestaltung und der Betrachter kann für einen Augenblick der hektischen Welt entfliehen und in einen nostalgischen Tagtraum versinken

Foto: Christine Grandt

Vom 24. Oktober bis zum 14. November 2022

Foto: Villagra-Rothe

Carolina Villagra-Roth ist in Santiago de Chile geboren und lebt und arbeitet als Kunstmalerin seit

Ihr unverwechselbarer Malstil, mit hoher Farbintensität und dick aufgetragenen Ölfarben, verleihen

ihren Bildern starken Ausdruck. Das ist ihre Form, mit der sie mit dem Betrachter kommuniziert. Die

jahrelange Praxis und Erfahrung innerhalb ihres Schaffens, zeigt eine deutliche Handschrift in

Komposition und Gestaltung. Das Bild besteht dabei aus mehreren Farbschichten. Der Malprozess ist

somit als Weg zu begreifen, vergleichbar, wie die Entstehung eines Poems.

Ihre Motive sind vielfältig und gegenständlich, wie z.B. Landschaften, Portraits, Vögel und Stillleben.

Vom 04. Oktober bis zum 24. Oktober 2022

Foto: Barbara Bülow Rosin

Kunst ist alles, was frei und leidenschaftlich gemacht wird! 

Der kreative Schaffensprozess mit dem Werkstoff Ton , begeistert Barbara Bülow-Rosin. Sie fand zu einer Formensprache, die an Figürliches gebunden, aber doch abstrakt und interpretierbar ist.